Unsere Seiten: Qualitätsgruppe WDS Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) Verarbeitungsrichtlinie (VAR) Zur Qualitätsgruppe WDS Zum Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) Zur Verarbeitungsrichtlinie (VAR)

Volksschule Brixlegg

Architektur           ARGE Architekturhalle Arch. R. Wulz Zivilitechniker KG mit ILIOVAarchitektur in  Zusammenarbeit mit Ing. Manfred König

Verarbeitung           Hans Bodner BaugesmbH + CoKG

Energiekennzahl      30,3 kWh/m2a (169,9 kWh/m2a vor Sanierung)

Verbesserung in %    82,17

 

Projektbeschreibung

Brixlegg ist eine mit 3 „e“ ausgezeichnete e5-Gemeinde und Teil der Klima- und Energiemodellregion Alpbachtal. Für die Sanierung der Volkschule (Baujahr 1966) wurde eine sehr hohe energetische und ökologische Qualität angestrebt. Um diese Sanierungsqualität zu gewährleisten, wurde das Projekt zur „Mustersanierung“ eingereicht. Realisiert wurde ein energie- und klimatechnisches State-of-the-Art Projekt. Die SchülerInnen und LehrerInnen haben nun eine optimale Lern- und Arbeitsatmosphäre nach modernsten Kriterien.

 

Folgende Punkte hebt die Jury besonders hervor:

  • Pelletheizung nach der Sanierung
  • Musterprojekt in einer Vorzeigeregion
  • hoher Maßstab
  • Optimierung der thermischen Hülle als integrativer Teil eines Gesamtkonzeptes
  • schlichte und zugleich freundlich einladende Fassade
  • Nutzung des Tageslichts im Gebäudeinneren  
Vorher: 
Volksschule Brixlegg vor der Sanierung; © Architekturhalle
Volksschule Brixlegg vor der Sanierungf; © Architekturhalle
Nachher: 
Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Volksschule Brixlegg; © Angelo Kaunat
Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Volksschule Brixlegg; © Angelo Kaunat
« Zurück zur Übersicht